Tumult in Tokio

Wegen PS5

(01.02.2021) Der Elektronik-Händler Yodobashi Cameras in Tokio hat eine PS5 Lieferung bekommen. Rund 300 Stück wurden zum Verkauf angeboten. Viele Gamer warten seit November 2020 darauf endlich eine Konsole in die Finger zu kriegen. So lag es Nahe die Chance zu nützen, da ja im Netz noch immer automatisierte Programme(Bots) jede Playstation 5 abstauben, sobald sie in einem Shop online geht. Tokio hat die größten Corona-Fallzahlen des ganzen Landes, selbst das war allen egal der Laden wurde trotzdem gestürmt.

Der Ansturm war so enorm, der Händler musste die Polizei rufen und den Verkauf vorerst stoppen.

Wann der Elektronik-Händler Yodobashi Cameras in Tokio den Verkauf fortsetzen wird, ist derzeit nicht bekannt.

(FD)

Messertrage-Verbot: Entwurf da

Ausnahmen, Strafen, Details

EU-Wahl: 70% wollen voten

Wahlbeteiligung dürfte steigen

Heiß, heißer, Kaleen

Bondage-Look in Amsterdam

Suri Cruise wird 18

Spricht sie bald über Tom?

Til Schweiger im Spital

Beide Arme gebrochen?

Billie Eilish küsst YouTuberin

Neue Flamme?

"Wer wird Millionär"- Betrug?

Günther Jauch ist fassungslos

+++Alarmfahndung+++

Bankraub in Innsbruck!