U-Bahn erwischt Mann

Abkürzung über Gleis genommen

(30.06.2021) In Wien ist heute ein Mann von einer U-Bahn-Garnitur erfasst worden, als er in der U6-Station Thaliastraße die Gleise überqueren wollte. Die Aktion verlief für den Betroffenen glimpflich, er wurde nur leicht verletzt, wie die Wiener Linien der APA mitteilten.

Mann nahm Abkürzung über die Gleise

Der Mann dürfte laut den Verkehrsbetrieben aus einem aus Richtung Siebenhirten kommenden Zug ausgestiegen sein und sich daraufhin auf den direkten Weg zum gegenüberliegenden Bahnsteig gemacht haben - also über die Gleise. Dabei wurde er von einer aus Floridsdorf kommenden Garnitur angefahren.

Ansprechbar auf die Rettung gewartet

Der Fahrgast sei nach dem Zusammenprall ansprechbar gewesen und habe in der Station auf das Eintreffen der Rettung gewartet, berichtete die Wiener Linien. Warum der Mann über die Gleise gehen wollte, sei nicht bekannt, hieß es.

(fd/apa)

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte