U-Bahn-Türe geht während Fahrt auf

(06.02.2017) Riesen-Schock zuletzt für Passagiere der U4 in Wien. In einem Tunnel geht plötzlich die Tür der U-Bahn auf – ein Video auf Facebook zeigt die dubiosen Szenen. Der Vorfall hatte sich bereits im Dezember ereignet. Laut dem User, soll die Türe während der Fahrt aufgegangen sein – danach sei sogar ein entgegenkommender Zug vorbeigerast, bis die U-Bahn schließlich in einem Tunnel stehen geblieben ist.

Stimmt so nicht, heißt’s jetzt von offizieller Seite. Wiener Linien Sprecher Daniel Amann:
„Die U-Bahn war gerade zwischen Schwedenplatz und Landstraße. Während der Zug in einem Tunnel gehalten hat, sind plötzlich die Türen aufgegangen. Der Fahrer hatte die Freigabe unabsichtlich zu früh betätigt, was so nicht passieren darf. Wir haben mit ihm daraufhin natürlich ein ernstes Gespräch geführt.“

Eine wirkliche Gefahr habe für die Passagiere aber nicht bestanden, denn während der Fahrt können Türen gar nicht geöffnet werden, sagt Amann:
„Das geht nur, wenn der Zug steht und auch nur auf der Seite, auf der sich der Bahnsteig befindet.“

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte