Über die Hälfte im Job gestresst

Zeitdruck, Arbeitspensum, Chef

(02.04.2024) Über die Hälfte der Jobsuchenden fühlen sich sehr oder eher gestresst im Berufsleben. Das ergab eine Umfrage auf Österreichs größter Online-Jobplattform karriere.at anlässlich des Weltgesundheitstags am 7. April. 38 Prozent der Befragten gaben an, sehr gestresst im Job zu sein, 18 Prozent fühlen sich derzeit eher gestresst im Berufsleben. Für 60 Prozent ist das hohe Stresslevel dabei auch ein Grund für ihren Wunsch nach einem Jobwechsel.

Bei den Ursachen für Stress am Arbeitsplatz gaben 20 Prozent der Befragten an, dass die Zusammenarbeit mit der Führungskraft sie am meisten belaste, gefolgt vom Arbeitspensum (15 Prozent) und dem Zeitdruck bei der Erledigung von Aufgaben (14 Prozent).

Während 51 Prozent der Befragten angaben, dass ihr Arbeitgeber keinerlei betriebliche Gesundheitsmaßnahmen anbiete, so sind Maßnahmen zur Förderung der Work-Life-Balance bei den Userinnen und Usern von karriere.at besonders beliebt, vor allem die 4-Tage-Woche, die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten sowie flexible Arbeitszeiten.

(apa/mc)

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"

Tödlicher Unfall auf der A4

41-Jähriger auf der Stelle tot

Marcel Hirscher: Comeback!

Die Sensation ist perfekt

Größe 70: Schuhe für Rekordmann

Die größten Füße der Welt

US-Senat fixiert TikTok-Verbot

Bytedance unter Druck

Auslandsjob? Österreich beliebt

Weltweit auf Platz 11

Klimawandel schlägt auf Psyche

WHO schlägt Alarm