"Unerwünschtes" in Mozzarella

Der große VKI-Test

(23.05.2024) Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat einen Mozzarella-Test durchgeführt und 14 von 21 Produkten mit "sehr gut" bewertet. Drei Mal wurde ein "Gut" vergeben, vier Produkte wurden "weniger zufriedenstellend" beurteilt - sie enthielten am Ende der Mindesthaltbarkeit unerwünschte Mikroorganismen. Grundsätzlich handle es sich bei der weichen, elastischen Käsespezialität um eine fettige und salzige Angelegenheit: Fast alle wiesen einen Nutri-Score (Nährwert) von C auf.

Für den Test wurden 18 Mozzarellas aus Kuhmilch und drei Büffelmozzarellas in Supermärkten, Diskontern und dem Biohandel eingekauft, darunter sieben aus Bio-Produktion. Neben der mikrobiologischen Laborkontrolle wurde eine Expertenverkostung durchgeführt sowie die Aufmachung und die Lagertemperatur überprüft. Zudem wurden die Nährwerte (Nutri-Score) und der Verarbeitungsgrad (NOVA-Klassifikation) unter die Lupe genommen.

Bei den vier "weniger zufriedenstellenden" Produkten handelte es sich um zwei aus Kuhmilch und zwei Büffelmozzarellas. "Die Menge der Verderbniserreger könnte Folge unzureichender Kühlung sein", so die Tester. Bei drei der betroffenen Proben sei die Temperatur des Verkaufsregals zu hoch eingestellt gewesen.

Bei der Überprüfung des Nährwerts (Nutri-Score) wiesen bis auf eine "Light"-Variante fast alle Produkte einen Nutri-Score von C auf. Schlusslicht war hier ein Büffelmozzarella mit Nutri-Score D. Die Fettgehalte waren weitestgehend korrekt angegeben. Weniger genau nehmen es die Hersteller beim Salz. Ein Bio-Erzeugnis enthielt sogar mehr als doppelt so viel wie deklariert.

Im Vergleich zum Test im Jahr 2019 seien deutlich weniger Produkte mikrobiologisch auffällig gewesen, sagte Teresa Bauer vom VKI. "Dennoch raten wir dazu, Mozzarella möglichst rasch zu konsumieren und nicht bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum aufzubewahren. Genussfähiger Mozzarella riecht nach Milch und hat einen neutralen bis leicht säuerlichen Geschmack. Riecht beziehungsweise schmeckt der Käse deutlich sauer oder nach Hefe, sollte er nicht mehr konsumiert werden." Eine aufgeblähte Packung sei ein deutlicher Hinweis, dass der Käse verdorben ist.

(apa/mc)

Krokodil verbreitet Schrecken

Das Ende im Kochtopf!

Anstieg bei Fensterstürzen!

Alarmierende Zahlen

Handy-Sicherstellung-Neu

Koalition mit Beschluss

NATO mit Operationsplan

Ukraine weiter unterstützen

Nasenspray gegen Einsamkeit

Oxytocin das Kuschelhormon

Hochwasser: Müll-Plünderer!

Aufregung im Burgenland

Warum musste Valeriia sterben?

Ex und Stalker im Visier

Nochmal Gold für V.Alexandri

Doppel-Europameisterin!