Schlimmer Crash nach Wendemanöver

(17.09.2014) Eine Kurzschlussreaktion einer 17-jährigen Lenkerin in Kärnten hat gestern einen schweren Verkehrsunfall verursacht! Die junge Völkermarkterin verpasst auf der Friesacher Straße eine Ausfahrt und dreht auf der Fahrbahn trotz doppelter Sperrlinie einfach um! Zeitgleich kommt aus der anderen Richtung ein PKW. Trotz einer Vollbremsung kann die Lenkerin nicht rechtzeitig anhalten und prallt mit voller Wucht in das querstehende Auto der 17-Jährigen. Die junge Kärntnerin wird schwer verletzt.

Walter Funder von der Feuerwehr Thalsdorf war bei der Bergung dabei:

"Es waren drei Feuerwehren mit rund 50 Mann im Einsatz. Mittels Bergeschere und Spreitzer wurde die Fahrertür geöffnet. Die Frau wurde vom Roten Kreuz erstversorgt. Sie musste aber letztendlich vom Rettungshubschrauber abtransportiert werden."

Insgesamt werden bei dem Crash drei Menschen verletzt.

Mädchen (14) tot!

D: Nach Angriff auf Schulweg

Iran: Generalstreik

Geschäfte in Teheran zu

Frau fällt aus fahrendem Auto!

Oberwart: Schwer verletzt!

Rasern wird Auto weggenommen!

Neues Gesetz kommt.

200 Euro Energiebonus

Ab heute - in Wien!

Mehr Urlaub für Ehrenamtliche?

Forderung des Alpenvereins

Gift in Lichterketten

Test von Global 2000

8 tote Baby-Würgeschlangen

Schrecklicher Fund in Linz