Unfall mit Polizeiauto

Vier Verletzte

(04.05.2024) Bei einem Verkehrsunfall mit einem Polizeiauto sind am Freitag in Hall in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) vier Personen verletzt worden, darunter zwei Polizisten. Wie die Landespolizeidirektion Tirol am Samstag mitteilte, kollidierte das Polizeiauto um 15.14 Uhr im Rahmen einer Einsatzfahrt auf der B171 (Innsbrucker Straße) frontal mit einem von der Padre-Kino-Straße kommenden Pkw, wurde dadurch auf die Nebenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit einem weiteren Auto zusammen.

Das erste Auto wurde von einem 21-jährigen Österreicher gelenkt, das zweite von einer 48-jährigen Österreicherin, die ebenfalls von der Padre-Kino-Straße auf die Bundesstraße hatte einfahren wollen. Im Polizeiauto saßen der 31-jährige Lenker und eine 26-jährige Beifahrerin. Sie alle wurden leicht verletzt und mit Rettungsautos ins LKH Hall in Tirol gebracht. Die erheblich beschädigten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

(APA/CD)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen