Unfall mit Schlepperfahrzeug

2 Kleinkinder verletzt

(22.10.2023) Zwei Kleinkinder sind am Samstagnachmittag auf der Flucht eines Schleppers vor der Polizei in Innerschwand (Bezirk Vöcklabruck) verletzt worden. Die beiden Minderjährigen waren gemeinsam mit weiteren Personen in einem Auto mit dem 30-Jährigen am Steuer. Auf der Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung Salzburg wollte ihn die Polizei wegen einer Geschwindigkeitsübertretung aufhalten. Er stieg weiter aufs Gas und verlor später die Kontrolle über den Wagen, berichtete die Polizei.

Der 30-Jährige aus Aserbaidschan versuchte über einen wegen einer Baustelle abgesperrten Bereich der Autobahn zu entkommen. Mit hoher Geschwindigkeit raste er über eine zum Teil geschotterte Fahrbahn. Dadurch kam der Wagen ins Schleudern und prallte gegen eine Absicherung. Der Mann sprang aus dem Pkw und rannte zunächst über eine steile Böschung davon. Nach kurzer Fahndung stellten Polizisten den flüchtigen 30-Jährigen auf der Oberwanger Landesstraße. Sie brachten ihn in das Polizeianhaltezentrum Wels.

Aus dem Fahrzeug stiegen insgesamt sechs Personen mit türkischer Staatsangehörigkeit - darunter auch die beiden Kinder - aus. Alle Insassen klagten über Schmerzen, weshalb man sie ins Krankenhaus Vöcklabruck brachte.

(APA/JuF)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen