Unfassbar: Frau pierct ihren Hund!

(14.04.2016) Eine Italienerin löst einen Mega-Shitstorm aus, weil sie ein Foto von ihrem gepiercten Hund auf Facebook postet. Der süße Welpe namens Tobia bekommt von ihr ein Zungenpiercing verpasst. Die Empörung darauf ist so riesig, dass die Italienerin sogar ihr Facebook-Profil löscht.

Tierarzt Andreas Hecht:
„Das ist auf das Schärfste abzulehnen. Aus tierschutzrechtlichen Gründen – und auch wegen der Physiologie. Gerade die Zunge brauchen die Hunde ja zum Temperaturausgleich. Ich bin wirklich erschüttert.“

Aber es ist leider kein Einzelfall, das beweisen weitere Fotos aus dem Netz.

Hecht:
„Für mich ist das verwunderlich, sowas geht nicht ohne Narkose. Es reicht vermutlich nicht einmal eine örtliche Betäubung, sondern es braucht eine Vollnarkose. Das dürfte kein Tierarzt – und kein seriöser Tierarzt würde das aus ästhetischen Gründen machen!“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival