Büffelmozzarella: Schlimmes Tierleid

(20.08.2014) Hinter Büffelmozzarella steckt schreckliches Tierleid! Der Verein Vier Pfoten deckt nach jahrelangen Recherchen brutale Tötungsmethoden auf italienischen Büffelfarmen auf. Da die Tiere hauptsächlich zur Herstellung von Milchprodukten dienen, töten Farmer die männlichen Kälber gezielt mit verbotenen und grausamen Methoden.

Irina Fronescu von Vier Pfoten:
"Wie die Tiere getötet werden, ist einfach schrecklich. Sie werden manchmal mit einem Hammer erschlagen, in Güllegruben geworfen oder sie bekommen kein Futter und Wasser. Dann sterben sie innerhalb von 1-2 Tagen."

Vier Pfoten hat eine Petition für eine artgerechte Haltung der Büffel gestartet.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden