Büffelmozzarella: Schlimmes Tierleid

(20.08.2014) Hinter Büffelmozzarella steckt schreckliches Tierleid! Der Verein Vier Pfoten deckt nach jahrelangen Recherchen brutale Tötungsmethoden auf italienischen Büffelfarmen auf. Da die Tiere hauptsächlich zur Herstellung von Milchprodukten dienen, töten Farmer die männlichen Kälber gezielt mit verbotenen und grausamen Methoden.

Irina Fronescu von Vier Pfoten:
"Wie die Tiere getötet werden, ist einfach schrecklich. Sie werden manchmal mit einem Hammer erschlagen, in Güllegruben geworfen oder sie bekommen kein Futter und Wasser. Dann sterben sie innerhalb von 1-2 Tagen."

Vier Pfoten hat eine Petition für eine artgerechte Haltung der Büffel gestartet.

'Zero-Covid' in Shanghai

Bleibt dennoch im Lockdown

Köpfler in Neusiedlersee!

Mit Hubschrauber ins Spital!

Ronaldos Muskel-Sohn

11-Jähriger mit Sixpack

Kurzarbeit bis Ende des Jahres!

Regierung verlängert

Profi-Kicker outet sich

"Wollte nicht mehr lügen"

Strache wieder in Ibiza-Finca

3 Jahre Ibiza-Gate

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"