Ungewöhnliche Beute!

Katzenbesitzerin überrascht

(29.04.2022) Freiläufer-Katzen sind ja dafür bekannt, dass sie einem immer wieder ein kleines „Geschenk“ nachhause bringen. Normalerweise sind das Mäuse, Frösche oder Vögel. Aber Kater „Avery“ aus Bristol (Großbritannien) findet das alles nicht so spannend. Stattdessen bringt er Kinderschwimmbrillen zu seiner Besitzerin!

Unklar, wo die Brillen herkommen

Für Sally Bell (52), die Besitzerin von „Avery“ ist diese Angelegenheit aber höchstens unangenehm. Immerhin könnten die Kinder in Schwierigkeiten geraten, wenn sie ständig ihre Schwimmbrillen „verlieren“. Also hat sie sich an britische und soziale Medien gewendet. Was besonders spannend ist an der ganzen Sache: Es gibt in der Nähe von Bells Haus kein einziges Schwimmbad und auch keinen Wellness-Club, wo sich der Freiläufer bedienen könnte.

Obwohl sie versucht hat, die rechtmäßigen Besitzer der Schwimmbrillen ausfindig zu machen, war sie bis jetzt erfolglos. Sogar der einzige Nachbar mit Pool vermisst nichts. Also wird „Avery“ wohl seine mittlerweile acht Beutestücke behalten können. Zumindest sorgt die Story im Internet für Unterhaltung.

(MR)

Feiernder Iraner erschossen

Nach WM-Niederlage gegen USA

Er geht mit der Zeit

Prinz William auf TikTok

Mit Post verschickt

200 kg Gorilla auf reisen

Endlich ist es vorbei!

Kims Scheidung ist finalisiert

Billie Eilish's erstes Mal

Sie redet offen über ihn

HIV: Diskriminierung im Job

Heute ist Welt-Aids-Tag

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84