Uni-Verbot für Frauen!

Ab sofort in Afghanistan

(21.12.2022) Der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte hat die weitere Beschneidung der Frauenrechte in Afghanistan scharf kritisiert. Volker Türk nannte das Verbot des Universitätsbesuchs für Frauen am Mittwoch in Genf "einen erschreckenden und gemeinen Schlag" und einen "zutiefst bedauerlichen Rückschlag für das ganze Land". Die radikalislamischen Taliban hatten alle privaten und öffentlichen Universitäten angewiesen, das Bildungsverbot bis auf weiteres durchzusetzen.

"Man denke nur an all die Ärztinnen, Anwältinnen und Lehrerinnen, die für die Entwicklung des Landes verloren gegangen sind und noch verloren gehen werden", teilte der Österreicher Türk mit. Den Besuch weiterführender Schulen ab der siebenten Klasse hatten die Taliban Mädchen bereits vorher verboten. Afghanistan verstoße mit dem Ausbildungsverbot gegen internationales Recht, so Türk. "Das Recht von Frauen und Mädchen auf Bildung jeden Niveaus ohne Diskriminierung ist ein grundlegendes Recht, das nicht in Frage gestellt werden kann", teilte Türk mit.

Auch die bekannte afghanische Frauenrechtlerin Fawzia Koofi (Fausia Kufi) hat das von den regierenden Taliban verhängte Universitätsverbot für Frauen scharf kritisiert. "Ich war im 1. Jahr meines Medizinstudiums, als die Taliban 1996 die Macht übernahmen. Es sah wie ein Alptraum aus, als sie am selben Tag das Verbot der Mädchenbildung verkündeten", schrieb Koofi am Mittwoch auf Twitter. "Wer ist verantwortlich für die Rückentwicklung meines Landes in die Steinzeit?", beklagte sie.

Am Dienstag hatten die islamistischen Taliban in Afghanistan mit sofortiger Wirkung Frauen von allen Universitäten verbannt. Seit ihrer Machtübernahme im August 2021 hat die militante Gruppe Frauenrechte massiv eingeschränkt. Mädchen und Frauen sind vom öffentlichen Leben weitgehend ausgeschlossen. Auch weiterführende Schulen ab der siebenten Klasse sind für Mädchen seit dem Machtwechsel geschlossen. In dem Land ist Frauen seit kurzem sogar der Besuch in öffentlichen Parks und in Fitnessstudios untersagt.

Am Mittwoch haben Sicherheitskräfte der Taliban Berichten zufolge Frauen den Zugang zu den Hochschulen verwehrt. Der gut vernetzte Journalist Bilal Sarwari veröffentlichte Videos fassungsloser Studentinnen. Nach ihrer Machtübernahme hatten die Taliban Frauen unter strengen Auflagen den Unibesuch zunächst erlaubt. Vorlesungen fanden mit Geschlechtertrennung weiter statt. Studentinnen mussten sich an strenge islamische Kleidungsvorschriften halten.

(MK/APA)

Terrorprozess in Wien

Hohe Haftstrafen

Aus für CoV-Maßnahmen: "Gut so"

Experten geben grünes Licht

"Star Trek: Picard"

Letzte Staffel mit alter Crew

"King of Pop" kommt ins Kino

Jaafar Jackson spielt Michael

4-Jährige totgebissen

Tragischer Vorfall mit Hund

Aufregung um Waldhäusl

Rassismus-Sager im Interview?

Semesterferien und der Schnee

Bereite dich gut vor

NÖ: 6-Jährige fast entführt

Fahndung in Mistelbach