Unwetter in Europa

Schwere Schäden in Österreich

(21.06.2022) Die Unwetterfront am Montag hat in Teilen Österreichs zu Sturmschäden, Überflutungen, umgestürzten Bäume und über die Ufer getretenen Flüsse geführt. In Kärnten, der Steiermark und Oberösterreich mussten die Feuerwehren zu hunderten von Einsätzen ausrücken. In Niederösterreich setzte vermutlich ein Blitzschlag die Hochspannungsschaltanlage im Landesklinikum Horn in Brand. Schwere Unwetter mit Hagel und Sturm haben in Südwestfrankreich in der Nacht zum Dienstag erhebliche Schäden angerichtet. Tausende Menschen waren ohne Strom, Dächer wurden beschädigt und Gebäude unter Wasser gesetzt, teilte die Präfektur in Bordeaux heute mit. Die Feuerwehr rückte in der Region zu rund 900 Einsätzen aus.

Erhebliche Schäden werden auch im Weinbau sowie der Landwirtschaft befürchtet. Der Sender RTL zeigte Bilder von vom Hagel eingedellten Autos, deren Scheiben durchschlagen und beschädigt wurden. Nach Angaben des Wetterdienstes Météo France hatten die Hagelkörner einen Durchmesser von sieben Zentimetern, sie waren also etwa so groß wie Tennisbälle. Es wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 113 Kilometern pro Stunde gemessen.

Auch in Deutschland und Österreich haben Unwetter gewütet. In Freising ist ein Radfahrer bei einem schweren Unwetter von einem Baum erschlagen worden, mehrere Personen sind verletzt. In Moosburg ist stundenlang der Strom ausgefallen. In Oberösterreich zog Montagabend eine Gewitterzelle vom Innviertel bis in den Zentralraum und sorgte für überflutete Keller und umgestürzte Bäume. In Grieskirchen stürzte ein Baum auf einen Pool, in Saxen (Bezirk Perg) war ein Radweg durch einen umgestürzten Baum blockiert. Rund 900 Feuerwehrleute waren an insgesamt 60 Unwettereinätzen beteiligt, was laut Landesfeuerwehrkommando im Vergleich zu anderen Ereignissen vergleichsweise wenig war. Punktuell sorgte allerdings Hagel für Schäden in Gärten und in der Landwirtschaft. So meldete die Hagelversicherung allein in Oberösterreich einen Schaden von fünf Millionen Euro.

(fd/apa)

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?