Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

(05.08.2022) Die teils kräftigen Gewitter haben Freitagnachmittag in Tirol die Einsatzkräfte gefordert. In Gerlos im Zillertal traten laut Medienberichten mehrere Bäche über die Ufer, Überschwemmungen auf Straßen waren die Folge. Zudem standen einige Keller unter Wasser. Im Sellraintal (Bezirk Innsbruck-Land) blockierte bei St. Sigmund eine Mure eine Straße.

In Gerlos kam es bei einem Bach zu starken Verklausungen. Laut Feuerwehr sammelte sich zwischen mehreren Häusern Geröll, berichtete der ORF Tirol. Hilfe von Feuerwehren aus umliegenden Gemeinden wurden angefordert. Es dürften keine Personen verletzt worden sein, hieß es von der Polizeipressestelle zur APA.

(apa/makl)

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden