Unwetter: Orte überflutet

Unfassbare Bilder aus NÖ

(08.06.2020) Das Aufräumen nach den Horror-Unwettern geht weiter. In weiten Teilen Niederösterreichs haben gestern Sturmböen, sintflutartige Regenfälle und Hagel schwere Schäden angerichtet. Mehr als 900 Feuerwehrmitglieder sind im Dauereinsatz gewesen. Besonders schwer hat es die Bezirke Waidhofen an der Thaya, Melk, Amstetten und St. Pölten getroffen. Hier sind einige Gemeinden völlig überflutet worden.

Durch die Gemeinde Hafnerbach ist eine regelrechte Flutwelle durchgerollt, sagt Hafnerbachs Feuerwehrkommandant Erich Zöchbauer:
"Es sind gewaltige Hangwassermassen direkt durch den Ort geflossen. Teilweise bis zu einem halben Meter hoch. Da sind natürlich enorme Schäden entstanden. Wenn man die Bilder sieht, glaubt man gar nicht, dass das wirklich bei uns passiert ist."

(mc)

Drohnen vs. Möwen

Rom kämpft gegen Aggro-Vögel

Riesenzecken machen sich breit

Bereits in Norditalien

Elektriker: 115% Preisdifferenz

AK checkt Stundensätze

18-Jähriger stürzt in Tod

OÖ: Horror-Arbeitsunfall

Teenies mixen Sprit: Vollbrand

Haus völlig abgebrannt

NÖ: 13 E-Autos angezündet

Polizei bittet um Hinweise

Ronaldo: neuer Rekord

Fußballlegende schaffts wieder

Jolie statt Jolie-Pitt

Tochter ändert Nachnamen