Update: Einiges neu bei Pokémon Go

(31.07.2016) Einiges ist neu bei Pokémon Go! In der Nacht auf heute wurde das erste größere Update des coolen Handy-Games veröffentlicht. Toll: Einige Bugs, die die App zum Absturz brachten, wurden entfernt.

Was bringt das Update sonst noch: Pokémon zu finden wird künftig schwieriger, die Avatare werden dafür lässiger!

Die wichtigsten Änderungen im Detail: Es wird jetzt nicht mehr angezeigt, wie weit die Pokémon in der Umgebung entfernt sind und es gibt keine Fußabdrücke mehr. Dafür kannst du die Avatare, die du zu Beginn gestaltet hast, später überarbeiten (also z. B. die Kleidung anpassen).

Das Update bedeutet wohl auch das Aus für Pokémon-Karten. Dienste wie "PokeVision", die auf Google Maps anzeigen, welche Monster wo zu finden sind, gibt es künftig nicht mehr.

Neu ist auch, dass beim Öffnen den Spiels künftig eine Warnmeldung erscheint, dass du keine gefährlichen oder verbotenen Orte betreten sollst.

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem