Update: Einiges neu bei Pokémon Go

(31.07.2016) Einiges ist neu bei Pokémon Go! In der Nacht auf heute wurde das erste größere Update des coolen Handy-Games veröffentlicht. Toll: Einige Bugs, die die App zum Absturz brachten, wurden entfernt.

Was bringt das Update sonst noch: Pokémon zu finden wird künftig schwieriger, die Avatare werden dafür lässiger!

Die wichtigsten Änderungen im Detail: Es wird jetzt nicht mehr angezeigt, wie weit die Pokémon in der Umgebung entfernt sind und es gibt keine Fußabdrücke mehr. Dafür kannst du die Avatare, die du zu Beginn gestaltet hast, später überarbeiten (also z. B. die Kleidung anpassen).

Das Update bedeutet wohl auch das Aus für Pokémon-Karten. Dienste wie "PokeVision", die auf Google Maps anzeigen, welche Monster wo zu finden sind, gibt es künftig nicht mehr.

Neu ist auch, dass beim Öffnen den Spiels künftig eine Warnmeldung erscheint, dass du keine gefährlichen oder verbotenen Orte betreten sollst.

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Sprengstoff und Attentäter?

Baby stirbt Hitzetod

Vater vergisst Kind im Auto!

Urlaub fällt ins Wasser

Flugzeug "löscht" Hotel

Baby getötet: Mama vor Gericht

Drama in der Steiermark

Trump-Prozess

Wie geht's jetzt weiter?