Urlaub heuer unleistbar?

Preisschock bei Sommerplanung

(21.02.2022) Kann man sich den heiß ersehnten Badeurlaub heuer überhaupt leisten? Viele Österreicher erleben derzeit bei der Sommerurlaubsplanung einen echten Preisschock. Egal ob Italien, Kroatien, Spanien oder Griechenland – viele User stellen derzeit fest, dass die Hotel – und Appartementpreise gegenüber der Zeit vor Corona enorm gestiegen sind. Viele haben ja die letzten beiden Sommer Pandemie-bedingt im Inland verbracht und wollen heuer unbedingt ans Meer.

Das wissen die Hoteliers im Ausland natürlich, sagt Tourismusforscher Peter Zellmann:
"Jetzt versuchen die Betriebe alles, um kostendeckende Preise im Sinne von Nachholen zu erzielen. Das ist eine Entwicklung, die den Maßnahmen geschuldet ist. Die Wirtschaft soll gesunden und das macht man leider in erster Linie über den Preis."

Auch deutsche Tourismusexperten rechnen mit saftigen Preissteigerungen, sowohl bei Unterkünften, als auch bei Flügen. Demnach muss man gegenüber dem Vorjahr mit einem Plus von 10 bis 20 Prozent rechnen. Für Ferienunterkünfte in Deutschland legt man inzwischen sogar um 25 Prozent mehr hin, als noch 2019.

(mc)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna