Urlaub: Lieber kurz als lang 3

(07.08.2017) Bei einem längeren Urlaub hast du mehr Zeit dich zu entspannen und die Arbeit und den Alltag zu vergessen. Jedoch hast du bei mehreren kurzen Urlaubseinheiten die Gelegenheit, das ganze Jahr über diese Erholungsphasen zu erleben.

Scrolle runter für mehr Infos…

Gerhard Blasche rät in diesem Fall: „Bezüglich der Erholung ist es besser, den Urlaub aufzuteilen. Am besten ist es, immer wieder mal ein verlängertes Wochenende, eine Woche oder maximal zehn Tage in den Urlaub zu gehen. Wenn man den ganzen Urlaub am Stück aufbraucht, dann kommt eine elfmonatige Durststrecke bis zum nächsten Urlaub. In dieser Zeit kann die Müdigkeit sehr groß werden.“

Wie lange die Erholung nach dem Urlaub anhält, erfährst du hier.

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich

Streit Wien - Bukarest

Botschafter aus Wien abgezogen

13-jährige stehlen wieder Auto!

OÖ: Zum bereits 3. Mal!

Putin betrunken?

Video sorgt für Spekulationen

Nick Carter verklagt!

Vergewaltigungsvorwürfe