Urlaub und Haustier: Was tun?

Tierheime schlagen Alarm

(03.07.2023) Werden jetzt wieder unzählige Hunde und Katzen einfach herzlos ausgesetzt? Pünktlich zu Ferienbeginn schlagen die Tierheime Alarm. Jedes Jahr stellt sich für viele Urlaubshungrige nämlich die Frage: Wohin mit dem Haustier?

Klar ist: Du kannst den Vierbeiner nicht einfach so mit ausreichend Futter und einem zweiten Katzenklo allein daheim lassen. Noch schlimmer ist das Aussetzen von Tieren – das ist eine Straftat und sogar mit Haft bedroht.

Die Tierschützer warnen aber auch davor, Tiere aus dem Urlaub mit nach Hause zu nehmen. Denn auch diese Hunde und Katzen landen dann oft schnell im Tierheim. Elisabeth Penz von "Vier Pfoten":

"Das ist oft gut gemeint, aber schlecht gemacht. Man sieht das Tier auf der Straße, es tut einem leid und man glaubt, dass man ihm daheim ein tolles Zuhause bieten kann. Diese Tiere fühlen sich aber oft in der neuen und völlig ungewohnten Umgebung überhaupt nicht wohl. Man weiß auch nicht, ob diese Tiere krank sind. Also wir können wirklich nur davon abraten, ein Tier aus dem Urlaub mitzunehmen."

(mc)

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!

Venedig verlangt nun Eintritt

Online-Reservierung + 5€