Urlaubsvertretung entlarvt Dieb

74.000 Euro abgezweigt

(01.08.2019) Von der eigenen Urlaubsvertretung entlarvt! In Graz ist jetzt ein mutmaßlicher Betrüger aufgeflogen. Der 33-jährige Mitarbeiter einer Hausverwaltungsfirma soll seit 2016 Abrechnungen manipuliert und so 74.000 Euro aufs eigene Konto abgezweigt haben. Jetzt hat der Mann eine USA-Reise gemacht, seiner Urlaubsvertretung sind die Manipulationen aufgefallen.

Der 33-Jährige ist geständig, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Er behauptet, er hätte das Geld für Zahlungen nach seiner Scheidung und auch zur Erhöhung seines Lebensstandards verwendet. Er ist auf freiem Fuß angezeigt und natürlich sofort von der Firma entlassen worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Personalengpässe in Spitälern

Patienten von Graz nach Kärnten

Wien: Neue Fahrradstraße!

Planungsstart Herbst

EU: Abtreibung bald Grundrecht

Nach Rückschritt in USA

Wien verschärft Maßnahmen

Im Gesundheitsbereich

Bub (2) stürzt 30 Meter tief!

Bei Wanderung verletzt

Tirol: Grillerexplosion!

2 Männer schwer verletzt

Ladendieb "opfert" Komplizen

Läuft gegen geschlossene Tür

Haft für Cyber-Mobbing?

Japan reagiert auf Suizid