US-Uni verbietet Selfies

(25.04.2014) Der Selfie-Trend kommt nicht überall gut an! Eine US-Uni verbietet jetzt auf den Abschlussfeiern das Knipsen von Selbstportraits. Der seriöse Charakter der Feiern sei in Gefahr, so die Leitung der University of South Florida. Sollte ein Student sich nicht an diese Vorschrift halten, drohen Konsequenzen. Im schlimmsten Fall wird das Abschlusszeugnis nicht überreicht.

Dieser Student der University of South Florida hat kein Verständnis:
"Ich glaube, ich habe für diese Universität inklusive Zinsen über 50.000 US-Dollar gezahlt. Deshalb finde ich, dass ich dieses Zeugnis bekommen sollte und auch ein Selfie sollte mir erlaubt sein!"

Mündliche Matura-Countdown

Jetzt geht es dann los

Tankverbot in Ungarn

"Treibstoff-Tourismus" stoppen

GR: Mini-Hitzewellle

Ärzte warnen Touristen

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen