Vandalen: Schule unter Wasser

Eine halbe Million € Schaden

(27.11.2019) Verheerender Vandalenakt an einer NMS in Simmering. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, sind Unbekannte in den Herbstferien in die Schule eingebrochen, haben auf einer Toilette den Wasserhahn aufgedreht und den Abfluss verstopft. Danach sind sie geflüchtet. Sechs Tage lang dürfte das Wasser gelaufen sein, der Schulwart hat das Chaos dann am ersten Schultag entdeckt.

Das halbe Gebäude hat einen Totalschaden erlitten, sagt Direktorin Daniela Schmalek:
"Es sind vier Klassenzimmer, der technische Werkraum, der Physiksaal, die Bibliothek, die Schulküche und Teile des Lehrerzimmers kaputt."

Die Schadenssumme dürfte mehr als eine halbe Million Euro betragen. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Porsche ohne Führerschein!

Star kann Preis nicht nutzen!

Wird René Benko vorgeführt?

COFAG: Absagen spielt's nicht!

Pitbulls beißen Kind tot!

13 Monate alter Bub verstorben

Ö: Haiprodukte-Handel verboten

Kosmetik, Potenzmittel, Essen

Wintereinbruch: Asfinag warnt!

Sommerreifen jetzt gefährlich

Pilze-Familienessen: 3 Tote

Gastgeberin vor Gericht

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen