Vater hält Kind (4) ins Gleis

Lebensgefahr!

Lebensgefahr in einer U-Bahn-Station in Nürnberg. Ein Vater hält sein vierjährigen Sohn ins Gleis und bringt damit sowohl sich als auch sein Kind in Gefahr.

Der Bub steigt gerade aus der U-Bahn und verliert dabei aber seine Kappe. Diese ist ihm aber nicht auf den Boden, sondern auf die Gleise gefallen. Der 28-jährige Vater startet daraufhin eine „Kappen-Rettungsaktion“. Er nimmt seinen Sohn und hält ihn einfach ins Gleisbett, sodass er die Kappe wieder holen kann.

Dabei ist das Kind natürlich in Lebensgefahr gewesen, weil ja jederzeit eine Bahn einfahren hätte können. Noch dazu kommt, dass er der stromführenden Schiene gefährlich nahe gekommen ist. Eine Berührung mit der Stromschiene hätte tödlich enden können.

Da sich der Vater unverantwortlich verhalten hat, droht ihm jetzt eine Anzeige.

Eltern ernähren Kind vegan

18 Monate alter Sohn stirbt

Kylie Jenner verkauft Firma

Marke für 600 Mio. Dollar

Auto stürzt in kochendes Wasser

Zwei Tote

Skifahren: saftige Preise!

300-Euro-Marke geknackt

Bis zu drei Tage Eiszeit

Wenn’s in der Liebe kracht

Schlag gegen Kinderpornografie

Nacktfotos von eigener Tochter

Unwetter: Bub (3) ausgeflogen

wegen Blinddarmdurchbruch

Lehrerbewertungs-App offline

wegen Hassnachrichten