Vater hält Sohn 20 Jahre in Käfig

(07.04.2018) In Japan hat ein Vater seinen eigenen Sohn über 20 Jahre lang in einem Käfig festgehalten! Der 73-Jährige wurde heute in der Stadt Sanda festgenommen und ist geständig. Als Grund hat der Vater die psychischen Probleme seines Sohnes genannt. Er habe ihn aber mit Essen versorgt und jeden zweiten Tag baden lassen.

Besonders krass: Der Käfig war nur einen Meter hoch und 1,80 Meter breit. Der Sohn leidet deshalb an einer Rückenkrümmung und wird nun in einer Betreuungseinrichtung versorgt.

Krankenschwester tötet Babys?

Mutmaßlich: 5 Buben 2 Mädchen

Plagiat von Minister Karner?

Vorwurf von "Plagiatsjäger" Weber

Tanzeinlage von VdB

Ein bisschen Spaß muss sein

Friedensplan von Tesla-Gründer

Elon Musk lies Follower abstimmen

Gasspeicher zu 80% voll

Ziel früher erreicht

Pensionserhöhung bis zu 10,2 %

Minister Rauch: "Im Jahr 2023"

Bahnunfälle in Wien

Betrunkene übersehen Züge

Tempo 100 auf Autobahnen?

Umfrage: Österreicher dagegen