Vater setzt seine Kinder aus!

(23.01.2014) Herzzerreißendes Drama in Wien! Ein bulgarischer Vater hat seine drei Kinder einfach auf einem Bahnhof ausgesetzt und ist dann untergetaucht! Der 13-jährige sowie seine Zwillings-Geschwister im Alter von neun Jahren sind mittlerweile wieder in Bulgarien und derzeit in einem betreuten Wohnheim untergebracht. Die Familie dürfte einer Bettlerbande angehören. Als die Kinder nicht mehr betteln gehen wollen, setzt der Rabenvater sie einfach aus, so Brigitte Blabsreiter von der Wiener Krone:

„Der Vater hat seinen Kindern einfach die Geburtsturkunde in die Hand gedrückt. Auf der stand auf Bulgarisch, dass die Kinder gesund und zur Adoption freigegeben sind. Die Kinder hatten offenbar wirklich nur einen Zweck. Nämlich dass sie betteln gehen und die Kasse des Vaters aufbessern.“

Der Rabenvater ist amtsbekannt, nach ihm wird gefahndet. Die ganze Story liest du auch in der heutigen Wiener Krone!

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu