Vater setzt seine Kinder aus!

(23.01.2014) Herzzerreißendes Drama in Wien! Ein bulgarischer Vater hat seine drei Kinder einfach auf einem Bahnhof ausgesetzt und ist dann untergetaucht! Der 13-jährige sowie seine Zwillings-Geschwister im Alter von neun Jahren sind mittlerweile wieder in Bulgarien und derzeit in einem betreuten Wohnheim untergebracht. Die Familie dürfte einer Bettlerbande angehören. Als die Kinder nicht mehr betteln gehen wollen, setzt der Rabenvater sie einfach aus, so Brigitte Blabsreiter von der Wiener Krone:

„Der Vater hat seinen Kindern einfach die Geburtsturkunde in die Hand gedrückt. Auf der stand auf Bulgarisch, dass die Kinder gesund und zur Adoption freigegeben sind. Die Kinder hatten offenbar wirklich nur einen Zweck. Nämlich dass sie betteln gehen und die Kasse des Vaters aufbessern.“

Der Rabenvater ist amtsbekannt, nach ihm wird gefahndet. Die ganze Story liest du auch in der heutigen Wiener Krone!

Demos gegen Impfpflicht

AUT: "kleine Warnstreiks"

Teure Handys am Wunschzettel

1.000 € und mehr

4-Jähriger stirbt an Corona

Vorerkrankung am Herzen

Alle lieben homeoffice!

Spart Co2 und Zeit

Impfpflicht in der EU?

Ursula von der Leyen prüft!

Femizide: Neue Erkenntnisse

Wien und Tirol

FPÖ: Vorsichtiges Impf-Pro

"Werde mich an Gesetz halten"

Handel: Sonntagsöffnung 19.12?

Lockdown-Kompensation