VBG: 23-Jähriger ist tot!

Schwerer Unfall auf A14

(21.03.2024) So tragisch! Den Unfall hätte er eigentlich überlebt, aber dann? Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Rheintalautobahn (A14) bei Nenzing (Bez. Bludenz) ist heute Früh ein 23-jähriger Mann ums Leben gekommen. Als der Bursch nach einem Unfall aus seinem Wagen aussteigt, wird er von einem nachkommenden Fahrzeug erfasst, so die Polizei. Er stirbt noch an der Unfallstelle.

Schlechte Sicht, Auto übersieht Mann

Der Rumäne war gegen 4.45 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als er auf der regennassen Fahrbahn auf Höhe der Auffahrt Nenzing mit seinem Wagen ins Schleudern geriet. Er prallte gegen die Mittelleitschiene und kam in der Mitte der Fahrbahn zum Stehen. Er stieg aus, offenbar, um die Unfallstelle abzusichern. Dabei wurde er vom nachfolgenden Wagen eines 48-Jährigen erfasst, der wegen der Auffahrt auf der Überholspur unterwegs war. Der Lenker dürfte den 23-Jährigen auf der Fahrbahn übersehen haben, so die Polizei.

Reanimation unmöglich

Bei dem Zusammenstoß wurde der 23-Jährige unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Zeugen bargen den Schwerverletzten, für ihn kam aber trotz Erste Hilfe-Maßnahmen jede Rettung zu spät. Der 48-Jährige, dessen Wagen 20 bis 30 Meter nach der Kollisionsstelle zum Stehen kam, wurde mit einer schweren Handverletzung ins Krankenhaus gebracht. Für die Berge- und Aufräumarbeiten war die A14 zwischen der Abfahrt Nenzing bis zur Abfahrt Frastanz etwa vier Stunden gesperrt.

(fd/apa)

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter