Vegan: Eigene Kochlehre?

Debatte um neuen Lehrberuf

(18.08.2023) Braucht es in Österreich eine fleischlose Kochlehre? Derzeit wird der Entwurf eines Ausbildungsplans für Köche, die sich rein auf vegetarische und vegane Ernährung spezialisieren, geprüft. Ausgerechnet der Verband der Köche wehrt sich aber dagegen: Die österreichische Küche hätte eine mannigfaltige Fülle von Gerichten. Man könne sich zwar auf eigene Bereiche spezialisieren, eine eigene Lehre, sieht man beim Verband aber kritisch.

Ganz anders reagieren die Veganer selbst. Es bräuchte sogar dringend diesen Lehrberuf, so Felix Hnat von der Veganen Gesellschaft Österreich:

"Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu auf Fleisch zu verzichten. Vor allem viele Jugendliche ernähren sich vegan und daran wird sich auch nichts ändern, ganz im Gegenteil. Wir haben fantastische vegane und vegetarische Restaurants und die sind größtenteils täglich ausgebucht. Und sie finden leider kaum geeignetes Personal."

Gerade die Wahlmöglichkeit sei zu begrüßen, so Hnat:
"Wer Fleisch essen möchte und wer Fleischgerichte zubereiten möchte, der soll das tun. Aber wer sich für eine vegane Ernährung entscheidet, der sollte doch auch die Chance haben, eine fleischlose Kochlehre ergreifen zu können. Wir werden das Fachpersonal in diesem Bereich nämlich definitiv in den nächsten Jahrzehnten verstärkt brauchen."

(mc)

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Unklare Substanz trat aus

Großeinsatz in Salzburg

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter

Spice Girls Comeback?

Victoria Beckhams 50er Feier

Alles ist Möglich!

5-fachjackpot mit 5,5 Mille!

EU: Gewalt im Westjordanland

Und...Luftabwehr für Ukraine