Vegan: Für Kinder gefährlich?

(01.02.2017) Kein Fleisch, keine Milch und kein Ei – kann das für ein Kind gesund sein? Der deutsche Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte schlägt Alarm. Immer mehr Eltern ernähren ihre Kids vegan – oft mit fatalen bis hin sogar zu tödlichen Folgen, wie aktuelle Beobachtungen zeigen. Die Mediziner berichten von Kleinkindern mit starkem Untergewicht und Mangelerscheinungen, im Teenager-Alter würden die vegan lebenden Kids dann auch häufig zu Magersucht neigen. Das vernichtende Urteil der deutschen Kinderärzte: Vegane Ernährung schadet Kindern!

Viele Kollegen in Österreich sehen das ähnlich kritisch, so auch Kinderarzt und Ernährungsmediziner Kurt Widhalm:
“Das Risiko für Mangelerscheinungen ist einfach höher, das zeigen zahlreiche Studien. Häufig fehlen den Kindern wichtige Vitamine und Elemente, es kann auch zu Wachstumsstörungen kommen.“

Übertriebene Hysterie, sagt Felix Hnat von der Veganen Gesellschaft in Österreich:
“In Österreich leben rund 80.000 Veganer und unsere Erfahrungen sind ganz andere. Ärzte, die vegane Kinder behandeln, sind sogar begeistert von den Blutbildern und der generellen Entwicklung. Auch die weltweit größte Ernährungsorganisation hat klargestellt, dass vegane Ernährung für Kinder kein Problem darstellt.“

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025

Sturz im Supermarkt inszeniert

freche Aktion von Britin

Paparazzi-Hater

Kim K´s Sohn ist aggro!