Verfolgungsjagd: Polizist verletzt

(03.05.2014) Eine Verfolgungsjagd wie in Hollywood hat es am Abend in Pottendorf in Niederösterreich gegeben. Ein unbekannter Fahrer liefert sich ein Rennen mit der Polizei, nachdem er sich einer Kontrolle verweigert. Mit teils mehr als 100 km/h rast der BMW-Fahrer durch Pottendorf. Schließlich endet die Verfolgungsjagd damit, dass das Polizeiauto gegen eine Betonwand kracht. Ein Polizist wird dabei verletzt. Vom Lenker fehlt jede Spur.

Ausgelöst hat die Szenen ein Anruf bei er Polizei – Passanten hatten sich über den BMW-Fahrer beschwert, sagt Gottfried Macher von der Landespolizeidirektion Niederösterreich:

„Dass sich eben dort ein Lenker eines BMW aufführt. Die Reifen durchdrehen lässt, die Geschwindigkeit überschreitet. Deshalb ist dann ein Beamter dorthin gefahren und wollte den Fahrer aufhalten und zur Rede stellen. Der ist aber nicht stehengeblieben, sondern davongefahren. Und so hat sich die ganze Situation entwickelt.“

Alle Bilder vom Unfall siehst du hier!

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss