Vergewaltigung auf Zug-WC

Verdächtiger ausgeforscht

(20.11.2020) Schreckliches Sexverbrechen in einem Zug in Niederösterreich. Ein zunächst unbekannter Mann soll vergangenen Sonntag während der Fahrt nach Wr. Neustadt eine 18-Jährige im Zug vergewaltigt haben.

Heinz Holub von der Polizei Niederösterreich:
“Der Beschuldigte konnte schnell ausgeforscht werden. Es handelt sich um einen 30-jährigen slowakischen Staatsbürger. Er soll das Opfer unter Androhung von Gewalt in die Toilette der Zuggarnitur gedrängt und sie dort vergewaltigt haben.“

Der Tatverdächtige ist nicht geständig.

(mc)

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück

Auf Baum und Kranz verzichten?

Umfrage: Jeder zweite Mann!

87-Jährige geschlagen!

Fahndung in Mattersburg

Farbe auf Scala geschüttet

Mailand: Aktivisten in Haft

AKW Mochovce: Undichte Stelle!

Inbetriebnahme unterbrochen

Das spritzfreie Pissoir!

Forschung: SO sieht es aus!

D: Reichsbürger festgenommen

Auch Österreicher darunter