Vergewaltigung: Taxler in Haft

Fahrgast (19) missbraucht?

(21.02.2020) Schwere Vorwürfe gegen einen Grazer Taxifahrer. Wie erst jetzt bekannt geworden ist, soll der 33-Jährige Anfang Februar eine 19-Jährige vergewaltigt haben. Und zwar in seinem Auto. Das Opfer soll in den frühen Morgenstunden in der City ins Taxi gestiegen sein. Statt sie wie gewünscht nach Hause zu bringen, soll der Taxler dann aber in einen Schotterweg abgebogen und über sie hergefallen sein.

Polizeisprecher Fritz Grundnig:
"Es ist dann Anzeige erstattet worden, zunächst noch gegen Unbekannt. Zwei Tage später ist der Verdächtige dann ausgeforscht und festgenommen worden."

Der Mann sitzt derzeit in U-Haft, er soll sich bisher nicht geäußert haben. Die Ermittlungen laufen.

(mc)

Apple hebt Store-Gebühren auf

für einige Videodienste

Corona-Spucker in U-Haft

ging betrunken ins Spital

Rapidler verzichten auf Gehalt

freiwillig ein Drittel weniger

Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

Familienmord in Dortmund

Vater tötet Frau und Kinder

Frettchen für Impfstoff-Tests

werden mit Covid-19 infiziert

Wiener Medikament gegen Corona

wird an Erkrankten getestet

Bäcker in der Krise

90% weniger in der Kasse