Verharmlost Obama Cannabis?

(20.01.2014) Verharmlost der mächtigste Mann der Welt das Kiffen? Für Aufsehen sorgen die jüngsten Cannabis-Statements von Barack Obama. Der US-Präsident behauptet, dass Cannabis „nicht schlimmer als Alkohol“ sei. Trotzdem würde er niemandem zum Cannabis-Konsum raten. Cannabis-Konsum in den USA ist ja im Bundesstaat Colorado seit Jahresbeginn legal. Andere Bundesstaaten wollen nachziehen. Die Aussagen von Obama gefallen Suchtexperten allerdings nicht. Christoph Schneidergruber vom „Netzwerk gegen Sucht“:

“Es entsteht ein falsches Signal. So frei nach dem Motto: Alkohol ist legal, dann halt auch Cannabis. Man muss das ganz differenziert voneinander sehen und das genauestens diskutieren und analysieren. Aber es ist ein Riesenthema, dem wir uns auch in Österreich früher oder später stellen müssen.“

Ist Cannabis tatsächlich auf einer Stufe mit Alkohol?

Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien