Verhetzung: ehemaliger FPÖ-Politiker vor Gericht

(20.06.2014) Prozess gegen einen prominenten Ex-FPÖ-Politiker am Landesgericht Innsbruck. Der ehemalige Nationalratsabgeordnete Werner Königshofer muss sich wegen Verhetzung verantworten. Der aus der Partei ausgeschlossene 60-Jährige soll mit einem Artikel auf seiner Homepage ethnisch-religiöse Gruppen herabgesetzt haben.

In dem Artikel namens „Tirol oder Türol“ ist vor einer „schleichenden Orientalisierung“ gewarnt worden. Auch vor den „Fremdlingen auf Dauer“, die nichts anderes als „Schädlinge“ seien und vor muslimischen „Samenkanonen“. Ausreichend geschmackloser Stoff für den früheren Grünen-Abgeordneten Karl Öllinger, der die Sache zur Anzeige gebracht hat.

Im Fall einer Verurteilung drohen Königshofer bis zu zwei Jahre Haft.

Die Fashionweek in Mailand

Too hot to handle 2024

Massen-Rodelunfall

Sieben Verletzte

Mädchen stirbt an Krebs

Eltern vor Gericht

Brücke stürzt ein

5 Tote in China

Tritt mit Snowboardschuh

Streit eskaliert

Inflation sinkt weiter!

Niedrigster Wert seit 2021

Mädchen (8) in Lebensgefahr

Pistenunfall in Tirol!

Gusenbauer verlässt Signa

Rückzug als Aufsichtsrat