verletzter Storch in NÖ

Abflug in den Süden verpasst

(19.09.2023) Storch „Adi“ legte in Niederösterreich eine Bruchlandung hin und erlitt einige Verletzungen. Nun wird er vom Tierschutzverein St. Pölten gesund gepflegt und muss seine Reise in den Süden womöglich abbrechen.

Der Storch „Meister Adebar“, kurz „Adi“, wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bezirk Melk in einem Vierkanthof verletzt vorgefunden. Eine blutige Verletzung am Flügel hindert ihn daran, wie geplant in den Süden weiterzufliegen.

Medizinische Versorgung bekommt das Tier vom Tierschutzverein St. Pölten. Delikater Fisch soll Adi bald wieder fit machen. In der Auffangstation bekommt der Storch auch ein warmes Winterquartier, wo er dann bis zum nächsten Frühling auf seine Artgenossen warten darf.

(CR)

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen

Immer mehr österreichische Touris

Pfingsten in Lignano

Putin bereit zu Waffenruhe

Das berichtet ein Insider