attraktives Stellenangebot!

mindestens 6k für Hausmanager

(14.12.2021) Verdienst du auch für fünf Tage die Woche arbeiten 6.000 Euro? Nein? Dann heißt es Umschulen! Zurzeit kursiert nämlich ein verlockendes Stellenangebot im Netz.

Großzügig oder angemessen?

Für 6.000 Euro im Monat sucht eine Familie Unterstützung im Haushalt. Hört sich nicht schlecht an, aber ein bisschen mehr soll schon dahinterstecken. Fünfzehn mal will der anonyme Arbeitgeber das ordentliche Bruttogehalt überweisen. Dafür stellt die Familie aus Kärnten aber auch einige Ansprüche. Denn man wird ein „Team von Hausangestellten“ leiten. Darunter ein Privatkoch, Techniker, Gärtner und weitere Bedienstete. Der Familie geht es scheinbar finanziell nicht schlecht und das soll auch so bleiben. Sie suchen jemanden, der zum Wohlbefinden der Familie beiträgt und reichlich Engagement zeigt. Im Internet wird diese Ausschreibung heiß diskutiert, trotzdem geht man von etlichen Bewerbern aus. Auf jeden Fall erforderlich für den Job ist eine Corona-Impfung. Des Weiteren benötigt man eine gültige Gastro- oder Tourismus-Ausbildung. Und um dem Lebensstandard der Familie gerecht zu werden, Erfahrung in exklusiven Haushalten oder Hotels.

Hier findest du das Stellenangebot

sceenshot

kleine Ungereimtheit

Liest man die Stellenbeschreibung bis zum Ende durch, kommt man ins Grübeln. Anforderungen werden oft unverständlich formuliert. Zum Beispiel steht, man bräuchte eine "geringe Reisebereitschaft und Tierliebe." Vermutlich bezieht sich das aber nur auf Ersteres. Die geringe Reisebereitschaft impliziert, dass man auf das Haus aufpassen muss, wenn die Familie weg ist. Man kann sich auf alle Fälle auf abwechslungsreiche und anstrengende Arbeitstage gefasst machen. Was man bei der Bezahlung allerdings leicht verkraften sollte. Wenn man also absolute Flexibilität, Belastbarkeit, Loyalität und Diskretion mitbringt, dann kann man sich gerne für den Chef-Butler Posten bewerben.

(NB)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft