Versehentliche Krebsdiagnose

Falsche Nachricht versendet

(29.12.2022) Diese versehentliche Nachricht möchtest du nicht bekommen. Eine Arztpraxis in Nordengland versendet an all ihre PatientInnen eine SMS mit der Diagnose „Aggressiver Lungenkrebs und Metastasen“. Diese Meldung war natürlich fehlerhaft. Alle Betroffenen bekommen kurz darauf eine Entschuldigungsnachricht. „Unsere Nachricht an Sie sollte lauten: Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr“, schreibt die Praxis in Askern bei Doncaster.

Diese Nachricht sorgt verständlicherweise für viel Aufruhr und Ärger bei den PatientInnen. Unter den EmpfängerInnen soll laut der britischen Tageszeitung "Sun" auch der 57-jährige Chris Reed gewesen sein. Er wartet wirklich auf seine Ergebnisse von einer Untersuchung auf Lungenkrebs. Er hat sofort bei der Praxis angerufen, aber niemanden erreicht. Also geht er selbst in die Praxis und erfährt, dass sein Ergebnis negativ ist.

(SST)

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren