Versextes Geständnis?!

Paris wurde bedroht!

(09.03.2023) Paris Hilton gibt sich unzensiert und schreibt über die Hintergründe ihres Sexvideos "One Night in Paris" und wie sehr es sie traumatisiert hat. Es ist nicht das erste Mal, dass eine Frau von einem Mann zu gewissen Handlungen gedrängt wird. So war es auch damals bei Paris und ihren Ex-Freund Rick. Der Schauspieler überredete die damals erst 21-Jährige und meinte, dass er schon öfter kleine Filmchen gedreht hatte. Nun schreibt die mittlerweile 42-Jährige über die genauen Hintergründe und welche Hilfsmittel sie benötigte, um diese Nacht durchziehen zu können.

"Ich habe mich voll betrunken. Quaaludes (Beruhigungsmittel) haben ebenfalls geholfen. Ich wusste, was er wollte und ich habe mich mitziehen lassen!", schreibt das ehemalige It-Girl. Als das "Sextape" veröffentlicht wurde, ist die Hotelerbin als Flittchen und Hure beschimpft worden. Paris gab an, dass sie damals geglaubt hat, dass ihr Leben vorbei sei. Doch Irrtum, die Hotelerbin entwickelte sich zu einer tüchtigen Geschäftsfrau und fand nun sogar ihr persönliches Glück in ihrem Ehemann Carter Reum.

(CH)

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!

Bad Goisern: Quadunfall

Mann (39) stirbt an Unfallort

Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten