Verspätungen bei ÖBB

Technische Störung

(17.03.2023)

Massive technische Störungen bei den ÖBB haben am Freitag zu zahlreichen Zugausfällen und Verspätungen in ganz Österreich geführt. Das Problem bestand seit der Wartung von internen IT-Systemen in den frühen Morgenstunden. Rund 150 Züge fielen ganz oder teilweise aus, davon waren nach Angaben der Bahn 30 Fernverkehrsverbindungen betroffen. Technikerinnen und Techniker arbeiteten "mit Hochdruck daran, diese Störung zu beheben, wobei das Ende derzeit noch nicht absehbar ist".

Zuerst hatte der Kurier über die Störungen berichtete. "Es gab zu keiner Zeit Ausfälle von sicherheitsrelevanten Systemen für den Betrieb", versicherte ein ÖBB-Sprecher auf Anfrage der APA.

Zahlreiche Kunden beklagten in Sozialen Medien mangelnde Kommunikation über die Störung. Auf der Homepage der Bahn wurde darauf hingewiesen, dass Lautsprecherdurchsagen und Monitoranzeigen am Bahnsteig beachtet werden sollen.

(FJ/APA)

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner

Naked Gun-Reboot

Liam Neeson in der Hauptrolle

Sorge um Justin&Hailey Bieber

Baldwin bittet um Gebete