Versuchter Fax-Betrug im Burgenland

(09.04.2015) Im Burgenland wird fieberhaft nach Faxbetrügern gefahndet. Unbekannte haben bereits zwei Mal versucht, eine Bankfiliale in Deutschkreutz zu betrügen. Dabei sind die Täter immer gleich vorgegangen. Sie haben ein Fax verschickt, auf dem unter anderem ein Firmenname angegeben war. In dem Schreiben haben sie die Angestellten aufgefordert, mehrere Tausend Euro auf ein Konto in Sarajevo zu überweisen. Aber die Bankangestellten haben Verdacht geschöpft und die Polizei alarmiert.

Matthias Lassnig von der Burgenland Krone:

“Es ist kein Schaden entstanden. Die Bankangestellten haben richtig reagiert und sofort die Polizei alarmiert. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, die Verdächtigen sind aber noch nicht ausgeforscht worden.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Burgenland Krone.

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt