VIDEO: Biertrinkende Bärin gerettet

(10.10.2016) Happy End für Bärin Gjina! Die Geschichte der Braunbär-Dame rührt viele User zu Tränen. Gjina hat jahrelang in einem winzigen Käfig neben einem Restaurant in Albanien leben müssen. Die Bärin ist dort eine Attraktion gewesen, da Gäste sie mit Bier füttern durften. Bis zu 20 Flaschen Bier soll Gjina täglich verabreicht bekommen haben. Jetzt haben die Tierschützer von “Vier Pfoten“ Gjina retten können. Sie lebt jetzt im Bärenwald im Kosovo.

Elisabeth Penz von “Vier Pfoten“:
“Sie fühlt sich dort wirklich sehr wohl. Sie hat sofort die Transportbox verlassen und ist losgelaufen. Sie hat sich dann auch gleich auf die frischen Früchte gestürzt, das ist ein sehr gutes Zeichen. Sie genießt ihr Leben jetzt.“

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich