Viele Geschenke trotz Teuerung

Gutscheine deutlich voran

(20.12.2022) Nach den vier Adventsamstagen zieht der Handelsverband eine erste Bilanz übers heurige Weihnachtsgeschäft. Insgesamt rechnet man heuer - auch dank der Last-Minute-Shopper in den nächsten Tagen - mit einem Gesamtumsatz von mehr als 1,3 Milliarden Euro. Das ist zwar ein Rückgang gegenüber den Jahren vor Corona und Teuerung, aber deutlich mehr, als man noch zu Adventbeginn annehmen durfte.

Es zeigt sich: Gespart wird heuer bei sich selbst, die Liebsten werden trotz Krise ordentlich beschenkt. Rainer Will vom Handelsverband:
"Spannend ist, dass heuer Gutscheine mit 38 Prozent ganz klar auf Platz 1 der Geschenke-Bestseller liegen. Man will also, dass die Liebsten sich das kaufen können, was sie wirklich brauchen oder unbedingt haben möchten."

(mc)

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!

Bursche (17) muss in Gefängnis

Hat IS-Videos in Schule gezeigt

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"