Viele Geschenke trotz Teuerung

Gutscheine deutlich voran

(20.12.2022) Nach den vier Adventsamstagen zieht der Handelsverband eine erste Bilanz übers heurige Weihnachtsgeschäft. Insgesamt rechnet man heuer - auch dank der Last-Minute-Shopper in den nächsten Tagen - mit einem Gesamtumsatz von mehr als 1,3 Milliarden Euro. Das ist zwar ein Rückgang gegenüber den Jahren vor Corona und Teuerung, aber deutlich mehr, als man noch zu Adventbeginn annehmen durfte.

Es zeigt sich: Gespart wird heuer bei sich selbst, die Liebsten werden trotz Krise ordentlich beschenkt. Rainer Will vom Handelsverband:
"Spannend ist, dass heuer Gutscheine mit 38 Prozent ganz klar auf Platz 1 der Geschenke-Bestseller liegen. Man will also, dass die Liebsten sich das kaufen können, was sie wirklich brauchen oder unbedingt haben möchten."

(mc)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet