Vogelgrippe: 9 Katzen tot

Pandemie? Tierschützer warnen

(06.07.2023) Droht uns da etwa eine neue Pandemie? Am heutigen Welt-Zoonose-Tag schlagen die Tierschützer von “Vier Pfoten“ Alarm. Zoonosen sind ja Infektionskrankheiten, die zwischen Mensch und Tier übertragen werden können. Und in Polen wütet leider gerade ein nicht ungefährliches Vogelgrippe-Virus. Zahlreiche Katzen haben sich bereits damit angesteckt, neun Katzen sind sogar an den Folgen gestorben.

Das ist besorgniserregend, sagt Veronika Weissenböck von “Vier Pfoten“:

"Da sieht man wieder, wie schnell Viren mutieren. Man muss nur an die Nerz-Farmen in Dänemark denken und etwas ähnliches droht uns jetzt auch hier in Polen. Es ist wirklich alarmierend, dass sich bereits so viele Katzen damit angesteckt haben. Das Virus kann auch jederzeit auf den Menschen übertragen werden."

Es muss sich dringend etwas am System ändern, so Weissenböck:

"Eine der Ursachen für das wiederkehrende Ausbrechen der Vogelgrippe ist die industrielle Landwirtschaft, die die Zirkulation und somit die Mutation von Viren extrem fördert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weisen regelmäßig darauf hin, dass es zwischen der Ausbeutung von Tieren und dem Risiko von Zoonosen eine eindeutige Verbindung gibt."

(mc)

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"