Vollbart: Bakterien-Alarm

Bevor du mit einem Typen mit Vollbart knutschst, solltest du das wissen: Der Bart ist zwar weiterhin total im Trend, laut Experten allerdings auch eine regelrechte Bakterienschleuder. Vor allem beim Essen und bei Erkältungen bleiben verschiedenste Bakterien hängen. Diese können beim Küssen übertragen werden und im schlimmsten Fall sogar Hautinfektionen hervorrufen. Die meisten Bakterien nisten sich allerdings ein, weil die Männer ihren Bart permanent angreifen.

Hygiene-Expertin Christine Dvorak-Marisch:
“Man kann das ja sehr gut beobachten, wenn man beispielsweise im Kaffeehaus sitzt. Die Vollbartträger streichen sich ständig über den Bart, das ist ein regelrechter Tick. Das passiert ganz unbewusst, aber so bringen wir natürlich unzählige Bakterien ins Gesicht. Panik ist aber natürlich nicht angebracht, wirklich gefährlich sind diese Bakterien nicht.“

Bakterienfalle Vollbart:

• Mehrere Studien sollen belegen, dass in Vollbärten eine große Bakteriendichte herrscht.

• Eine US-Dermatologin behauptet sogar, dass Vollbartträger und ihre Partner ein größeres Risiko für bakterielle Infektionen tragen.

• Die Bakterien nisten sich durch Essen, Getränke und vor allem Erkältungen ein. Bei Husten und Schnupfen wird es dann ganz schnell richtig unhygienisch.

• Barträger fassen ihre Haarpracht im Gesicht leider permanent an. Man kann das klassische „Bartstreicheln“ häufig beobachten. Über die Hände gelangen allerdings mit Abstand die meisten Bakterien in den Bart.

• Beim Küssen werden unzählige Staphylokokken übertragen. Panik ist aber nicht angebracht, wirklich gefährlich ist das nicht.

site by wunderweiss, v1.50