Volvo setzt auf E-Mobilität

Ab 2030 nur noch Elektroautos

(02.03.2021) Volvo sagt Verbrennungsantrieben Tschüss! Ab 2030 setzt der schwedische Autoproduzent nur noch auf E-Mobilität.

Damit reiht sich der Hersteller in die wachsende Schar an Autoproduzenten ein, die komplett auf Verbrennungsmotoren verzichten wollen. „Es gibt keine langfristige Zukunft mehr für Autos mit Verbrennungsmotor“, so der Technikvorstand Henrik Green. Bereits vor längerer Zeit hatte das Unternehmen angekündigt, den Anteil der Elektromodelle auf rund die Hälfte steigern zu wollen. Der Rest sollen dann Hybridmodelle sein, welche ab 2025 ebenso verabschiedet werden.

Radikal umgestellt wird auch das derzeitige Handelsmodell. So sollen Autos künftig nur noch im Direktvertrieb über das Internet verkauft werden - und das bereits mit dem neuen XC40 Recharge Pure Electric. Dieser soll bald als zweites rein elektrisches Modell des Herstellers auf den Markt kommen. Die Volvo-Autohäuser werden aber dennoch als wichtige Anlaufstelle für die Kunden bestehen bleiben, heißt es in einer Presseaussendung.

(SMS)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus