Vom ESC ausgeschlossen

Niederlande heute nicht dabei

(11.05.2024) Die Entscheidung ist fix! Der niederländische Sänger Joost Klein wird nach der Beschwerde einer Produktionsmitarbeiterin nicht im Finale des 68. Eurovision Song Contest auftreten. Das teilt jetzt die Europäische Rundfunkunion (EBU) wenige Stunden vor Beginn der Endrunde mit. Der Grund seien polizeiliche Ermittlungen nach der Beschwerde einer Mitarbeiterin der Produktion gegen Klein wegen eines "Vorfalls", der sich am Donnerstagabend ereignet haben soll.

"Während die Ermittlungen laufen, wäre es unangemessen, wenn weiter im Wettbewerb bleibt", begründete die EBU in ihrem Statement den Ausschluss. Bereits seit Freitagnachmittag haben sich die Gremien zur Krisensitzung zurückgezogen, um den "Vorfall" zu beraten. Entgegen ersten Vermutungen soll es dabei keinen Zusammenhang mit der israelischen Delegation geben, deren Antreten in Malmö umstritten ist. Damit findet das Finale ab 21 Uhr mit nur 25 anstatt 26 Ländern statt.

(APA/EC)

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz