Von Raubfisch attackiert

Bub (8) erlitt Bisswunden

(03.05.2022) Bisswunden statt Strandspaß. So endet, letzten Sonntag, der Strandurlaub eines kleinen Jungen (8) auf der Ferieninsel Phuket am Kamala-Strand.

Warnschilder für Touristen

Während der Bub im Wasser spielt, soll - laut Rettungsdienst - ein Barrakuda oder ein Hai den Buben attackiert und sich in die rechte Wade verbissen haben. Der Direktor des Phuket Biology Centre meint allerdings, dass ein Bullenhai oder Schwarzspitzenhai hinter der Attacke steckt. Letztgültig geklärt ist das noch nicht. Beide Haiarten kommen häufig an der Strandküste vor, deshalb warnen Schilder jetzt die Touristen.

(SG)

Macron will aufrüsten?

EU braucht Schutz

Kommt Harvey Weinstein frei?

Gericht hebt Urteil auf

Mädchenbande in Wien

Überfall in Wohnung!

Unglaublicher 6-fach-Jackpot!

7 Millionen Euro warten!

Toter Bub in Tirol

Mordanklage gegen Vater

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion