Vorsicht: Ab heute neue Vignette

120 Euro Strafe

(01.02.2024) Vorsicht am Weg in die Arbeit, ab sofort brauchst du die neue Vignette! Mit dem heutigen 1. Februar sind nur noch die Klebevignette 2024 in Sonnengelb oder die Digitale Vignette 2024 gültig.

Beim Online-Kauf der Digitalen Jahres-Vignette muss die Konsumentenschutzfrist berücksichtigt werden. Dadurch ist die Vignette erst am 18. Tag nach Kauf auch zu verwenden. Für Kurzentschlossene gibt es jedoch sofort gültige Digitale Jahres-Vignetten an den Verkaufsautomaten der ASFINAG, bei ausgewählten Vertriebsstellen, an den sechs ASFINAG-Mautstellen, bei Trafiken und Tankstellen sowie bei den Partnern ÖAMTC, ARBÖ und ADAC. Für Unternehmen gilt diese Konsumentenschutzfrist nicht – wird eine Digitale Vignette als Unternehmer oder Unternehmerin gekauft, ist sie sofort gültig.

Wird im Rahmen einer Vignettenkontrolle durch den ASFINAG Service und Kontrolldienst festgestellt, dass keine gültige Vignette auf der Windschutzscheibe aufgeklebt ist bzw. keine gültige Digitale Vignette vorliegt, so muss unmittelbar vor Ort eine Ersatzmaut an die ASFINAG-Mautaufsichtsorgane bezahlt werden. Für mehrspurige Fahrzeuge wie Pkw beträgt die Ersatzmaut 120 Euro, für einspurige Fahrzeuge 65 Euro. Dies gilt auch, wenn eine Fahrzeuglenkerin, ein Fahrzeuglenker ohne gültige Vignette durch eine Automatische Vignettenkontrolle erfasst wird.

Die neue 1-Tages-Vignette für Pkw gibt es um 8,60 Euro bzw. für Motorräder um 3,40 Euro. Bei der vor allem von Urlauber:innen genutzten 10-Tages-Vignette kommt es zu einer leichten Anpassung von bisher 9,90 auf 11,50 Euro. Der Preis der 2-Monats-Vignette sinkt aufgrund der neuen gesetzlichen Preisstaffelung von 29 auf 28,90 Euro. Der Preis der Jahres-Vignette verbleibt unverändert bei 96,40 Euro.

(apa/mc)

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat