Vorsicht bei Schnäppchenjagd

Black Friday während Teuerung

(21.11.2022) Gehst du auch auf Schnäppchenjagd? Diese Woche findet ja wieder der jährliche Black Friday bzw. die Black Week statt. Der Handel bietet auf zahlreiche Produkte hohe Rabatte. In Zeiten von Teuerung und Inflation sollte aber mit Vorsicht eingekauft werden.

Einer aktuellen Umfrage der Boston Consulting Group zufolge will mehr als jeder zweite Befragte (55 Prozent) im Rahmen des Shopping-Events auf Schnäppchenjagd gehen. Ein Großteil der Österreicherinnen und Österreicher nutzt den Black Friday bereits für ein vorgezogenes Weihnachtsshopping. Die Meisten wollen Kleidung, Elektronik oder Spielzeug kaufen. Dabei sollte aber unbedingt auf den eigenen Kontostand geachtet werden, sagt Gudrun Steinmann von der Schuldnerberatung Wien: "Ein Tipp lautet, mit Bargeld einkaufen zu gehen. Wenn ich viele Schnäppchen sehe und ich hab nur 100€ mit, kann ich nicht mehr ausgeben, als ich eingesteckt hab. Ein zweiter Tipp ist: Muss alles neu sein, oder geht nicht vielleicht auch etwas Gebrauchtes?"

Preise sollten außerdem verglichen werden, meint Steinmann. Denn gerade beim Black Friday würde es viele Sonderrabatte geben. In einem anderen Geschäft oder im Internet könnte der Artikel eventuell noch günstiger zu kaufen sein. Immerhin jeder oder jede Dritte möchte sich diese Tipps auch zu Herzen nehmen und weniger Geld beim Black Friday ausgeben. 37 Prozent nennen die stark gestiegenen Preise als Grund, 35 Prozent die höheren Ausgaben für lebensnotwendige Güter (35 Prozent) und 30 Prozent das durch die Krise gesunkene Einkommen.

(CD/APA)

Influencerin vergewaltigt!

Freund muss zusehen!

AUT: Wir sind zu dick!

Kinder in Österreich betroffen!

Reisen wieder stressig!

Streik bei DB und Lufthansa!

Bitcoin legt weiter zu!

Kauf jetzt riskant?

Waffenruhe vor Ramadan?

Gespräche geben Hoffnung

7-Jährige ertrunken

Dramatisches Bootsunglück

Cobra-Einsatz in Schule

Bursch mit Spielzeugwaffe

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend