Vorsicht: Datenleck bei Instagram!

(05.09.2017) Mega Datenleck auf Instagram! Wegen eines Programmierfehlers sind tausende Nutzerdaten frei zugänglich gewesen - auch bei privaten Konten! Im schlimmsten Fall wurden von Hackern sogar ganze Profile gelöscht - und die kann man nicht einmal wiederherstellen! Auch Telefonnummern und E-Mail-Adressen konnten leicht herausgefunden werden.

Aber wie kann ich mich davor schützen? Matthias Jax von Safer Internet:
"Das Wichtigste ist, dass man bei Instagram und Co. die Zwei-Wege-Authentifizierung aktiviert. Wenn es wieder mal zu so einem Vorfall kommt, haben die Hacker dann keine Möglichkeit, auf deinen Account zuzugreifen. Mit Telefonnummern und E-Mail-Adressen kann man schon ziemlich viel machen. Man kann sich bei neuen Netzwerken anmelden, Bestellungen tätigen, oder ich kann auch vorgeben, dass dass ich jemand bin, der ich gar nicht bin."

Haustiere zu Xmas? Nein!

Lockdown sorgt für Boom

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive

Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray