Vorsicht: Datenleck bei Instagram!

(05.09.2017) Mega Datenleck auf Instagram! Wegen eines Programmierfehlers sind tausende Nutzerdaten frei zugänglich gewesen - auch bei privaten Konten! Im schlimmsten Fall wurden von Hackern sogar ganze Profile gelöscht - und die kann man nicht einmal wiederherstellen! Auch Telefonnummern und E-Mail-Adressen konnten leicht herausgefunden werden.

Aber wie kann ich mich davor schützen? Matthias Jax von Safer Internet:
"Das Wichtigste ist, dass man bei Instagram und Co. die Zwei-Wege-Authentifizierung aktiviert. Wenn es wieder mal zu so einem Vorfall kommt, haben die Hacker dann keine Möglichkeit, auf deinen Account zuzugreifen. Mit Telefonnummern und E-Mail-Adressen kann man schon ziemlich viel machen. Man kann sich bei neuen Netzwerken anmelden, Bestellungen tätigen, oder ich kann auch vorgeben, dass dass ich jemand bin, der ich gar nicht bin."

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken