Vorwürfe gegen die FIFA!

(18.11.2013) Schwere Vorwürfe gegen den internationalen Fußballverband FIFA erheben jetzt Menschenrechtsorganisationen! Für den Bau der Stadien für die Fußball-WM 2022 in Katar werden Menschen geradezu ausgebeutet. Und die FIFA toleriere das, heißt es. Arbeits-Migranten aus Süd- und Südostasien werden angeheuert und bei menschenunwürdigen Bedingungen wie Vieh behandelt. Heinz Patzelt von Amnesty International:

“Auf Baustellen mit Hoch- und Tiefbau gibt es keine Sturzhelme. Es werden keine Löhne ausbezahlt. Arbeiter dürfen nicht das Land verlassen ohne die Zustimmung ihrer Baufirma, und sind so de facto rechtlose Sklaven. Es gibt indiskutable Arbeitszeiten, teils 12-14-Stunden-Tage, und das bei größter Hitze.“

Khloé Kardashian Fans in sorge

"Die Nase ist verschrumpelt!"

Machine Gun Kelly mit tattoo

schwarzer Oberkörper

Trauer um geliebte Vierbeiner

Dschungelkönigin trauert

Mutterherz blutet

Amira Pocher leidet

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt